Voraussetzungen

Damit die Leuchtenden Fontänen auf Ihrer Veranstaltung auftreten können, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein:

  • Ein stehendes, salzwasserfreies Gewässer mit den Mindestmaßen 25×35 Meter bei einer durchgehenden Wassertiefe von min. 1 Meter
  • Elektroanschluss CEE-Kupplung 63 Ampere ohne FI-Schutzschalter und ohne Isolationsüberwachung unmittelbar am Gewässer. Vorgeschriebene Sicherheitseinrichtungen sind in unsere mitgeführten Elektroanlage vorhanden
  • Drei Feuerlöschkreiselpumpen 16/8 oder gleichwertige Leistungen (z.B. 2x 24/8). Die Verwendung von tragbaren Pumpen ist grundsätzlich nicht möglich.
  • 25 B-Schläuche à 20 Meter und 60 C52-Schläuche à 15 Meter
  • Eine Bewachung der technischen Anlage ist in der Zeit, in der der Verein die Anlage nicht unter Aufsicht hat, zu gewährleisten
  • Die GEMA-Gebühren für die Musikübertragung trägt der Veranstalter
  • Der Veranstalter sorgt für Unterbringung (Gemeinschaftsunterkunft) und Verpflegung der beteiligten Vereinsmitglieder. Duschmöglichkeiten in Teichnähe sind sicher zu stellen
  • Vor einer festen Zusage in Form des Gastspielvertrags ist eine Ortsbesichtigung und ein Gespräch mit den Vertretern des Veranstalters, der Feuerwehr und ggf. des Energieversorgers erforderlich. Auch kann evtl. die Anwesenheit von Vertretern der zuständigen Kommunalverwaltung wie Gartenbau-, Ordnungs- und/oder Bauamt notwendig sein
  • Transport des Systems von und nach Soltau durch den Veranstalter. Der Transport kann nach Absprache auch von uns als Zusatzleistung erbracht werden.
  • Anfahrtswege und Zufahrtsbefestigungen für 16 Tonnen Fahrzeuge

Die Voraussetzungen können Sie hier als pdf downloaden.